Filter schließen
Filtern nach:

WPC oder Holz?

Sie sehnen sich nach einer neuen Terrasse, wissen aber nicht, ob Sie lieber zu einer WPC oder einer Holzterrasse greifen sollen? Dann keine Sorge, in diesem Ratgebertext klären wir Sie über die nennenswerten Unterschiede beider Produkte auf, um Ihnen eine erste Entscheidungshilfe anbieten zu können. Eine pauschale Antwort gibt es auf diese Frage allerdings nicht, weil diese Entscheidung von Ihren persönlichen Präferenzen abhängt. Je nach dem auf welche Eigenschaften Sie größeren Wert legen, ob Sie sich mehr für eine besonders natürliche oder eine besonders pflegeleichte Terrassendiele interessieren, passt entweder eine Holz- oder eine WPC Terrasse besser zu Ihnen.

Wo liegt der Unterschied zwischen WPC- und Holzterrassen?

Der maßgebliche Unterschied zwischen WPC und Holz liegt im Material der Terrassendielen. Holzdielen bestehen - wie der Name schon sagt - aus vollwertigen Holzplanken. WPC Terrassendielen dagegen bestehen nur zum Teil aus Holz. Die verwendeten Holzfasern machen mehr als 50% der Diele aus. Je nach Hersteller sind sogar bis zu 70% möglich. Das Holzmehl wird aus den Resten anderer Holzproduktionen gewonnen und schließlich wiederverwertet. Der Holzanteil beim WPC wird durch Kunststoffe und Additive ergänzt. Diese Bestandteile geben der Diele Ihren Zusammenhalt, sowie sie sich für einige der besonderen Eigenschaften von WPC verantwortlich zeichnen.

Wieso Holzterrassendielen?

Ihr wichtigstes Merkmal ist ihre Natürlichkeit. Eine Holzterrasse kann sich in nahezu jedem Garten optimal einfügen, da sie sich perfekt zur grünen Wiese, den heranwachsenden Bäumen und den wuchernden Büschen zu integrieren weiß. Dieser natürliche Charakter des Holzes ist es auch, der jede Terrassendiele zu einem wahren Unikat macht. Vor allem die individuellen Äste einer jeden Terrassendiele sorgen dafür, dass keine Diele wie die andere aussieht. Gleichzeitig sind die Terrassendielen überaus robust und langlebig, können bis zu 30 Jahre überdauern.
Allerdings sind Holzterrassen auch empfindlich gegenüber der UV-Bestrahlung. Sind die Dielen zu lange dem intensiven Einwirken der Sonnenstrahlen ausgesetzt, so droht das Holz zu ergrauen. Um dem entgegen zu wirken bedarf es regelmäßigen Reinigungs- und Pflegemaßnahmen der Dielen. Die Holzterrasse muss ständig geölt werden, um den natürlichen Farbton des Holzes zu bewahren.

Wieso WPC?

WPC dagegen ist zwar ebenfalls ein Produkt, das aus der Holzindustrie stammt, setzt allerdings völlig andere Schwerpunkte. So überzeugen die Dielen weniger durch einen natürlichen Holzcharakter, als durch besondere Eigenschaften, die Ihnen das Leben mit Ihrer neuen Terrasse deutlich erleichtern werden. So sind WPC Terrassendielen äußerst pflegeleicht. Verschmutzungen lassen sich in den meisten Fällen einfach durchs Schrubben und Abspritzen entfernen. Intensivere Behandlungen sind im Regelfall nicht notwendig.
Zwar bieten die Holzdielen eine natürlichere Optik, allerdings birgt diese auch gewisse Nachteile. So kann es immer mal wieder vorkommen, dass man sich beim Barfußgang auf einer Holzterrasse einen Splitter zuzieht. Bei WPC Terrassendielen kann das nicht passieren, da diese keinen Vollholzanteil besitzen. Die zermahlenen Holzfasern sind so fein, dass sich keinerlei Splitter beim WPC bilden können, was einen rundum angenehmen Barfußgang ermöglicht. Die Fußwärme der Dielen trägt zu diesem Wohlfühlgefühl noch mal zusätzlich bei.

Wie man es auch dreht und wendet, die Entscheidung darüber welches Produkt das Richtige für Ihre Terrasse ist, können nur Sie selbst treffen. Viele Faktoren müssen berücksichtigt werden, ehe diese Entscheidung getroffen werden kann.
Letztlich müssen auch Sie mit der gewählten Terrassendiele leben, die Ihren Garten unter Umständen mehrere Jahrzehnte schmücken könnte. Sehnen Sie sich nach einem besonders natürlichem Produkt, das sich optisch nahezu perfekt in das Grün Ihres Gartens zu integrieren weiß? Dann ist eine Holzterrasse genau das Richtige für Sie. Oder legen Sie mehr Wert auf eine pflegeleichte, flexible und splitterfreie Oberfläche? Dann würden wir Ihnen eher zu einer WPC Terrassendiele raten.
So oder so bleibt dies eine Entscheidung, die nur Sie selbst treffen können. Sollten Sie sich weiterhin im Unklaren darüber sein welches Produkt das Richtige für Sie ist, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Entweder telefonisch oder über den E-Mail Verkehr. Unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gerne weiter!

Dieser Ratgebertext ersetzt NICHT die fachmännische Begutachtung vor Ort. Alle Angaben ohne Gewähr. Bauseits ist durch den Käufer bzw. durch den von ihm Beauftragten (unter Berücksichtigung z.B. der Herstellervorschriften und DIN – Normen) die fachgerechte Verarbeitung sicherzustellen.